Antivir Advertisement / Notifier Blocker

Dezember 21st, 2009 von Manu

Nervt Dich auch die ständig aufpoppende Werbung nach oder bei einem Antivir Free Update ?
Das hier vorgestellte Programm – kurz ANK – sorgt dafür, dass man nie wieder eine solche Werbeeinblendung manuell schließen muss. Wie das funktioniert?

Bei jedem Update öffnet sich ein externes Programm, welches die Bannerwerbung von Antivir einblendet.
Dieses Programm wird von unserem erkannt und beendet es im selben Moment.
Das geschieht auf ganz legaler Art und Weise und nicht durch einen Hack oder Crack der Antivir-Software! Daher ist die Nutzung des Programmes völlig legal!

Ein weiterer Vorteil ist, dass bevor Antivir irgendwelche Werbung anzeigen kann, es diese erst einmal runterladen muss. Dabei können schnell einmal mehrere Sekunden vergehen.
Dies nutzt unser Tool aus.
Wenn der Notify Blocker so eingestellt ist, dass er eine Frequenz von 120 ms hat (siehe Bild) , bedeutet das, dass das Programm von Antivir, was für die Anzeige der Werbung verantwortlich ist, noch bevor irgendetwas angezeigt werden kann, beendet wird!
Man bekommt anders gesagt überhaupt nichts mehr von der Werbung mit, nicht einmal, dass sie überhaupt existiert!

Antivir Notify Blocker


Erklärung:
- „Aktivieren“:
Aktiviert die automatische Kill-Funktion.

- „Mit Windows Starten“:
Bei jedem Neustart des PCs startet das Programm automatisch im Hintergrund.
Dies geschieht Ressourcen schonend und schnell.

- Die Mittig platzierte Trackbar:
Hiermit lässt sich die Frequenz der Main-Routine einstellen.
Je kleiner die Zahl, desto schneller geht eine Erkennung bei Öffnung eines Popups, desto schneller wird folglich ein Popup „gekillt“!

- „Kill-Counter“:
Dieser Zähler zeigt Ihnen die Anzahl an erfolgreichen geblockten Popups.

- „Reset“:
Setzt den Kill-Counter zurück.

- „Standard“:
Stellt alles auf Anfangswerte ein.

Das Programm erfordert keine weiteren Eingriffe in die Antivir-Software, da es extern arbeitet. Es verbraucht kaum System Ressourcen, wie z.B. CPU-Last. Alle Einstellungen werden gespeichert und nach einem Neustart erneut geladen. Das bedeutet, dass man es nur einmal Konfigurieren muss! Es werden Doppelinstanzen des Programmes erkannt und verhindert. Zudem muss man es nicht Installieren. Keine aufwendigen Installtionsroutinen müssen durchdrungen werden. Ein Doppelklick auf die Executable genügt und es startet vorschriftsgemäß und ohne weiteren Arbeitsaufwand. Es kopiert sich ebenfalls nicht an andere Orte (wie z.B. Systemordner) und läuft von dort aus. Es verfügt über eine Autostart-Funktion (sofern Aktiviert), um bei einem Systemneustart wieder ausgeführt zu werden. Natürlich lässt es sich auch manuell starten!

Nach Ausführung der Exe findet sich ein Tray-Icon neben der Uhr.
Von dort kann es mit einem Rechtsklick auf „Beenden“ beendet oder durch einen einfachen Linksklick auf das Icon geöffnet werden.

Tray


Einige Funktionen im Überblick Zusammengefasst:

- Autostart-Funktion

- Speichert alle Einstellungen ab

- Als Tray Verfügbar

- Wenig Ressourcenverbrauch

- Alle Funktionen lassen sich ohne das Programm zu beenden deaktivieren

- Abtastfrequenz lässt sich einstellen

- Keine Installation benötigt

- Klein

- Kein Zugriff aufs Internet durch das Programm


Versions History:

~ Version 1.0 Build 1 – 21.12.09

~ Build 2 – 22.12.09:
Bufix: Nach Neustart wurde das Tool nicht aktiviert.


Download


Da Antivir ihn als Trojaner erkennt habe ich ein Tutorial geschrieben, wie man das verhindert!
Hier – Link


Geschrieben in Meine Programme | 24 Kommentare »

Autostart Costumizer

Oktober 15th, 2008 von Manu

Programm um Autostarts von verschiedenen Laufwerken zu unterbinden.
Einfache Handhabung…

Features

~ Autostart kann manuell verändert werden, jedes Laufwerk für sich kann aktiviert / deaktiviert werden.

~ Autostart kann auch für das ganze System gesetzt werden.
~ Alles kann per Knopfdruck ganz aktiviert oder deaktiviert werden.


Download – V1 Build1 (15. Oktober 2008)

Geschrieben in Meine Programme | Keine Kommentare »

File Discoverer

September 17th, 2008 von Manu

File Discoverer sucht nach Dateien mit der eingegebenen Endung, zählt diese und teilt dem Benutzer die Anzahl mit. Natürlich können auch die Pfade zu den aufgelisteten Dateien in einer LOG-Datei abgelegt werden.

Feautures:

~ Sucht & Zählt Dateien mit einer bis zu 10 Ziffern langen Endung

~ Leere CD- & DVD-Laufwerke werden erkannt und nicht mit einbezohgen.

~ Eine LOG-Datei kann angelegt werden, inder später die Pfade zu den Dateien stehen.

~ Es können Dateien mit der angegebenen Endung, alle Dateien außer der angegebenen Endung & alle Dateien (ohne jegliche Endung) gesucht werden.

~ Die Suche in Unterordnern kann manuell deaktiviert werden.

~ Es werden live die gerade bearbeiteten Dateipfade & die Anzahl der gefundenen Dateien ausgegeben.

~ Weitere neue Feautures könnt ihr im Changelog nachlesen.

Screencaptures:

Buttons:
Select – Wählt den zu druchsuchenden Ordner aus.
Start – Startet den Vorgang.
Stop – Stoppt den Vorgang.
– Log-Pfad wählen.

Optionen & Einstellungen:
Alle Dateien - Alle Dateien werden bearbeitet.
Genauer Name – Der Exakte Name des Tag’s wird benutzt, d.h wenn .mP3 eingegeben wird, werden auch nur Dateien mit .mP3 bearbeitet.

Unterordner – Alle Unterordner werden mitein bezohgen.
Pfade in Datei speichern
- Pfade zu gefundenen Dateien werden in einem Dokument gespeichert (LOG-Datei).

Edits (Eingaben):
TAG-Edit
– Hier wird das TAG eingegeben. (Maximal 10 Zeichen)
–> Beispiele: .mp3; .exe; .lnk; .wma; .mpeg; .avi; .iso … etc.

LOG-Edit – Ausgabedateiename des LOG-Files. Die Datei befindet sich im selben Verzeichnis, wo sich
das Programm selbst auch befindet. Bei fehlerhaften oder abgebrochenen Suchvorgängen wird (falls aktiviert) an den Dateiename der LOG-Datei _FAILED angehängt.
–> Schon vorhandene Dateien werden überschrieben.

file-discoverer-v1-build-4

Changelog:

v1 build 4 – 21. September 2008:
~ Fixed Bug: Doppelpunkt am Anfang (C:\) wurde als nicht zulässig erkannt.

v1 build 3 – 21. September 2008:
~ New Feature: Pfad zum LogFile kann nun über einen SaveDialog gewählt werden.

v1 build 2 – 20. September 2008:
~ Fixed Bug: Doppelpunkt im Logfile-Path.

Geschrieben in Meine Programme | Keine Kommentare »